Produktbeschreibung

Der papierlose Register-Schuldbrief

Seit 2012 kann die Besicherung einer Hypothek mittels sogenannter Register-Schuldbriefe im Grundbuch eingetragen oder bestehende Papier-Schuldbriefe in Register-Schuldbriefe umgewandelt werden.

Der Hypothekarbank wird nicht mehr wie bis anhin der Papier-Schuldbrief zugestellt. Sie erhält stattdessen eine Bescheinigung, dass sie nun als Gläubigerin im Grundbuch eingetragen ist.

SIX SIS AG als Verwaltungstreuhänderin

Namhafte  Hypothekarbanken wie beispielsweise Credit Suisse, UBS oder die Raiffeisenbanken lassen wann immer möglich SIX SIS AG bei Register-Schuldbriefen als Gläubigerin im Grundbuch eintragen. SIX SIS AG ist eine Tochtergesellschaft von SIX, welche als zentrale Finanzinfrastruktur-Anbieterin wichtige Dienstleistungen für den Schweizer Finanzplatz erbringt. Zu diesen Services gehören unter anderem die Schweizer Börse sowie das Zahlungsverkehrssystem SIC. SIX SIS AG ist zentrale Abwicklungsstelle für nahezu alle Börsen- und Wertpapiergeschäfte in der Schweiz. SIX SIS AG hat eine Finanzmarktinfrastruktur-Lizenz und wird aufsichtsrechtlich von der FINMA überwacht.

Auswirkungen für Grundeigentümer und Hypothekarschuldner

Punktuell ist die Verwaltungstreuhand durch SIX SIS AG auch für Grundeigentümer und Hypothekarschuldner ersichtlich. So ist die Verwaltungstreuhänderin beispielsweise in den Kreditverträgen der Bank, den notariellen Pfandverträgen sowie auf den Grundbuchauszügen wie folgt aufgeführt:

SIX SIS AG, Baslerstrasse 100, 4600 Olten
UID CHE-106.842.854

Die Verwaltungstreuhand von Register-Schuldbriefen hat keine nachteiligen Auswirkungen für Grundeigentümer und Hypothekarschuldner. Das Kreditverhältnis besteht ausschliesslich mit der Bank.  Die Rechtsposition des Hypothekarkunden wird nicht berührt. Die Verträge zwischen den Banken und SIX SIS AG schliessen Weiterverpfändung, Belehnung oder sonstige Zweckentfremdung der Register-Schuldbriefe durch SIX aus. Zudem können Kreditkunden jederzeit Auskunft über die Eigentumsverhältnisse am Register-Schuldbrief sowohl bei ihrer Hypothekarbank als auch bei SIX SIS AG anfordern.

Sollten Amortisationszahlungen fälschlich an SIX SIS AG statt an die Kredit gewährende Bank geleistet werden, so ist SIX vertraglich verpflichtet, diese Zahlungen an die Bank weiterzuleiten.

Nutzen

Nominee ist noch im Aufbau und das Potenzial somit noch lange nicht ausgeschöpft. Daher werden Grundeigentümer und Hypothekarschuldner vorläufig höchstens einen indirekten Nutzen wahrnehmen. So werden u.a. die schweizweite Abwicklung harmonisiert und die Übertragung von Hypotheken vereinfacht.

Die Verwaltungstreuhand hat die Übertragung von Register-Schuldbriefen unter den Nominee-Banken erheblich vereinfacht. Dies kommt beispielsweise bei Kreditablösungen oder Handänderungen zum Tragen. Nominee vereinfacht die Geschäftsabwicklung, wenn Grundeigentümer ihre Hypothek ganz oder teilweise zu anderen Kreditgebern (z.B. Schweizer Pensionskassen) wechseln wollen.

Des Weiteren unterstützt Nominee systemrelevante Banken bei der Erfüllung der an sie gestellten regulatorischen Anforderungen.

Abwicklung von Nominee-Geschäftsfällen

Die Verwaltungstreuhänderin SIX SIS AG agiert für alle Nominee-Geschäfte als Drehscheibe. Dabei stellt sie die Schnittstelle zwischen den teilnehmenden Hypothekarbanken auf der einen Seite und den Notaren und Grundbuchämtern auf der anderen Seite sicher. Die Banken wickeln ihre Schuldbrief-Geschäfte medienbruchfrei über die Plattform Terravis ab. Dabei übernimmt SIX neben der Depotnachführung auch die Abwicklung mit Notaren und Grundbuchämtern.