SIX übernimmt die Verwaltung sämtlicher Register-Schuldbriefe der UBS AG

SIX übernimmt die Verwaltung sämtlicher Register-Schuldbriefe der UBS AG

Neue Dienstleistung ermöglicht Effizienzsteigerung bei Abwicklung von Hypothekar- und Grundbuchgeschäften.

SIX bietet mit Terravis neu die treuhänderische Verwaltung von Register-Schuldbriefen für Kreditinstitute an. Ab Juni 2013 wird UBS als erste Kundin die neue Dienstleistung in Anspruch nehmen und die Verwaltung ihrer Register-Schuldbriefe an SIX übertragen. Dabei bildet SIX die Schnittstelle zwischen der UBS auf der einen Seite und den Notaren und Grundbuchämtern auf der anderen Seite. SIX nimmt damit im Auftrag und auf Rechnung der UBS bei Schuldbrief-bezogenen Geschäften (z.B. Errichtung neuer Register-Schuldbriefe) die Rolle der Grundpfandgläubigerin ein. Die UBS kann somit das volle Potential des elektronischen Geschäftsverkehrs ausschöpfen: tiefere Kosten und schnellere Abwicklung, angeglichene Prozesse für Papier- und elektronische Sicherheiten und standardisierte Handhabung, unabhängig von kantonalen Besonderheiten. Weitere Finanzinstitute bereiten die Übertragung der Verwaltung ihrer Register-Schuldbriefe an SIX vor. Damit etabliert sich SIX als zentrale Abwicklungsplattform für Hypothekar- und Grundbuchgeschäfte mit optimaler Ausschöpfung des Potentials mit Nutzen für sowohl die Wirtschaft als auch die öffentliche Hand.

Terravis ist einerseits ein elektronisches Auskunftsportal für Grundbuchdaten und Daten der amtlichen Vermessung in der Schweiz. Andererseits ermöglicht Terravis seit Januar 2012 den elektronischen Geschäftsverkehr zwischen Grundbuchämtern, Notaren und Banken. Damit können zwischen diesen Parteien Grundstück-Geschäfte über eine einzige Schnittstelle abgewickelt werden. Terravis entlastet die Wirtschaft und die öffentliche Verwaltung von administrativen Arbeiten und beschleunigt diesen Prozess. Die Kantone Thurgau, Uri, Glarus, Basel-Landschaft, Tessin und ca. ein Drittel des Kantons Graubünden sind zur Zeit auf Terravis aufgeschaltet und bieten damit bereits Zugriff auf einen Datenumfang von annähernd 1 Mio. Grundstücken. Die Aufschaltung weiterer Kantone erfolgt laufend. Terravis ist Teil des Bundesprojekts eGRIS (elektronisches Grundstück-Informationssystem) der E-Government Bestrebungen von Bund, Kantonen und Gemeinden.