Kanton Bern aufgeschaltet

Kanton Bern aufgeschaltet

Terravis stellt berechtigten Benutzern ab sofort Daten aus dem Grundbuch und der amtlichen Vermessung des Kantons Bern sowie den elektronische Geschäftsverkehr mit den Grundbuchämtern zur Verfügung.

Der Kanton Bern hat vor mehr als 20 Jahren mit der Digitalisierung seiner Grundbuchdaten begonnen. Die Aufschaltung des zweitgrössten Kantons der Schweiz in Terravis ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem nationalen Auskunftsportal mit elektronischem Geschäftsverkehr zwischen Wirtschaft und Behörden.

Das E-Government-Projekt eGRIS, auf welchem Terravis begründet ist, verfolgt insbesondere das Ziel, ein schweizweites Auskunftssystem für Grundbuchdaten sowie den elektronischen Geschäftsverkehr mit den Grundbuchämtern über eine einzige Schnittstelle umzusetzen. Die Grundbuchämter, Kreditinstitute und Notare der Kantone Uri, Glarus, Thurgau, Tessin, Basel-Land und teilweise Graubünden nutzen bereits die Plattform. Mit dem Beitritt des Kantons Bern sind Abfragen über 1.7 Million Grundstücke möglich.

SIX realisiert das gesamtschweizerische Projekt eGRIS im Auftrag des Bundesamts für Justiz in enger Zusammenarbeit mit den Kantonen. Bei der Umsetzung geniesst der Datenschutz einen hohen Stellenwert. Zugang zu Terravis erhält nur, wer gemäss den gesetzlichen Bestimmungen sowie Vorgaben des jeweils betreffenden Kantons dazu berechtigt ist.