Reglemente

Der elektronische Geschäftsverkehr Terravis eGVT ist wie folgt geregelt:

Rechtsgrundlagen

Der elektronische Geschäftsverkehr Terravis basiert auf diversen Rechtsgrundlagen, namentlich:

  • Art. 949 & ff. Zivilgesetzbuch
  • Art. 38 & ff. Grundbuchverordnung
  • Technische Grundbuchverordnung
  • Verordnung über öffentliche elektronische Beurkundung (EÖBV)
  • Kantonale Gesetzgebung

Zirkulare Schweiz. Bankiervereinigung

Das Zirkular Nr. 7518 der Schweiz. Bankiervereinigung SBVg regelt Kreditablösungen und die im Verkehr mit Grundbuchämtern und Notaren die nachstehend erwähnten Formulare ein.

Die Formulare stehen ausschliesslich den Kreditinstituten zur Verfügung.

Formulare

Banken setzen im Verkehr mit Grundbuchämtern und Notaren/Grundbuchämtern folgender Kantone Musterformulare ein:

  • Appenzell Innerrhoden
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Aargau
  • St. Gallen
  • Schaffhausen
  • Solothurn
  • Schwyz
  • Thurgau
  • Zug
  • Zürich

Technische Weisungen

Für Kreditinstitute gelten die Technischen Weisungen elektronischer Geschäftsverkehr Terravis.

Vertragswerk Governance

Details zum elektronischen Geschäftsverkehr Terravis mit den Grundbuchämtern wird zwischen den Kantonen und SIX Terravis mit Vertragswerk Governance geregelt.